Taekwondo: Offene SPORTUNION Bundesmeisterschaft in Korneuburg

23.09.2017

Zum 5. Mal wurde dieses Turnier durch den Verein SPORTUNION Taekwondo Sonbae (Korneuburg | Wolkersdorf) organisiert. Die Besonderheit dieses Wettkampfs ergibt sich aus den drei Leistungsklassen, die besonders Neulingen den Einstieg in den Wettkampfsport erleichtern.

Taekwondo: Offene SPORTUNION Bundesmeisterschaft in Korneuburg

Am Vormittag fand der Formenlauf-Bewerb statt (45 Teilnehmer), die Vereinswertung ging dabei an Taekwondo Kumgang Stockerau, der zweite Platz an Tangun Tulln, Dritter wurde Taekwondo Kirchdorf.

Am Nachmittag starteten dann die Zweikämpfe (86 Teilnehmer). Hier trat auch der einzige Teilnehmer des ausrichtenden Vereins an, Lorenz Wittek. Er konnte die Klasse Schüler männlich LK3 (-36kg) dominieren und sicherte sich mit 2 gewonnenen Kämpfen die Goldmedaille.

Erfreulich aus Ausrichtersicht war auch die Tatsache der teils weit gereisten Vereine (aus den Bundesländern Tirol, Salzburg, Steiermark, Oberösterreich, Niederösterreich, Wien und auch aus Tschechien).

Die Vereinswertung im Zweikampf ging an TKD Lacek, Zweiter wurden die Tornados Austria und der dritte Platz ging an Tangun Tulln.

Die Gesamtvereinswertung (Formenlauf + Zweikampf) stellt sich wie folgt dar:

  1. TKD Lacek
  2. Taekwondo Kumgang Stockerau
  3. Tangun Tulln

Die erfolgreichsten SPORTUNION Vereine waren:

1.         Tornados Austria

2.         Kampfkunstforum Klosterneuburg

3.         Sonbae Niederösterreich

 

SONBAE Gesamtleiter Bernhard Ungrad konnte wieder einige Ehrengäste begrüßen: Bürgermeister Christian Gepp, Sportgemeinderätin Sabine Tröger und Hannes Minatti (Sportgremium). Die Sparkasse Korneuburg als  langjähriger Vereinssponsor wurde vertreten von Regionalleiter Hermann Haschky und Filialleiter Matthias Klaus.


Außerdem war der Präsident des Österreichischen Taekwondo Verbands (ÖTDV), Dr. Reza Zadehmohammad, anwesend.

Die ärztliche Leitung wurde von Dr. Marianne Fischer übernommen.
Freiwillige Helferinnen und Helfer vom Verein waren diesmal:

Lara A. (Korneuburg)
Lena A. (Korneuburg)
Emma M. (Korneuburg)
Julian F. (Tresdorf)
Pia K. (Korneuburg)
Larissa J. (Korneuburg)
Sebastian K. (Tresdorf)


Organistionsteam: Helmut Ganglmayer, Jasin Gindl, Mirza Zenkic und
Bernhard Ungrad (Gesamtleitung)